Stompenberg FX

  • WebAudio
  • WebRTC
  • Front-End
  • Embedded
  • ARM

Ein besonders schönes Beispiel für ein Projekt, welches von der ersten Idee des Kunden bis zum Launch eines fertigen mechatronischen Systems im Hause feinarbyte entwickelt wurde und darüber hinaus gehostet, ausgebaut und betreut wird, ist „Stompenberg FX“.

Die Idee dahinter ist, Effektgeräte vor dem Kauf über den Onlineshop live testen zu können. Dazu schließt der Kunde seine Gitarre/Bass über sein Audiointerface an einen PC an und besucht die Webseite von Stompenberg FX.

Auf den Unterseiten der einzelnen Geräte lässt sich eine Verbindung zum jeweiligen Effekt herstellen, sodass der Kunde die reale Hardware live antesten kann. Bedient wird die Hardware über die Webseite. Zu Hause kann der Musiker dann wahlweise seinen Amp direkt ans Audiointerface anschließen oder bereits vorhandene Effekte mit dem Testgerät kombinieren.

Natürlich können Interessenten, die auf die schnelle nicht ihr komplettes Equipment zum PC schleppen möchten, alternativ auf eine kleine Auswahl an Soundproben direkt auf der Webseite zurückgreifen und damit die Effektgeräte live “clean” testen.

Um dies zu ermöglichen mussten wir:

  • jedes einzelne Effektgerät so modifizieren, dass es digital ansteuerbar ist,
  • eine multifunktionale modulare Steuereinheit entwickeln, die so flexibel ist, dass hunderte verschiedene Geräte von verschiedenen Herstellern ansteuerbar sind,
  • eine spezielle Soundkarte entwickeln, die möglichst gut die Eigenschaften der meisten Instrumente imitiert
  • das System entsprechend auslegen, dass sich viele Geräte auf engem Raum nicht gegenseitig stören,
  • Die komplette Infrastruktur schaffen (Netzwerk, Serverhardware, Racks, Switches, MiniPCs, Wärmemanagement, Stromversorgung, Internetanbindung,…)
  • Eine umfangreiche Software-Komplettlösung zum Steuern der Geräte, dem Streaming von Audio, dem Routing, etc. bereitstellen.
  • Und vieles mehr…

Die komplette Hardware- und Softwareentwicklung hat dabei vom ersten Prototyp über die Entwicklung der Schaltpläne, das Layout der Platinen, die Softwareentwicklung und dem mechanischen Aufbau bis hin zum Endprodukt in unserem Hause stattgefunden.

Die größten Herausforderungen waren dabei die Übertragung von Audio in guter Qualität mit möglichst geringer Latenz, sowie die Entwicklung einer Steuerung für Geräte die uns zu diesem Zeitpunkt größtenteils unbekannt waren. Dank unseres kompetenten, kreativen und innovativen Teams, sowie dem Einsatz neuster technischer Errungenschaften, wie z.B WebRTC, können wir heute stolz Stompenberg FX präsentieren.